Beitrag aus Südmähren beim Auftakt vom Festival Retz am Pfingstwochenende

Konzert im Rahmen grenzüberschreitender Partnerschaft mit „Concentus Moraviae“

Im Rahmen des Internationalen Musikfestivals „Concentus Moraviae“ findet in Retz ein hochkarätig besetztes Konzert statt.

Cantar Lontano – Marco Mencoboni – Gavino Murgia
„OFFICIUM DIVINUM“
Sonntag, 4. Juni 2017, 19.30 Uhr
Dominikanerkirche Retz

Das international renommierte Vokalensemble Cantar Lontano unter der Leitung von Marco Mencoboni greift gemeinsam mit dem Saxophonisten Gavino Murgia ein legendäres Crossover-Projekt von Jan Garbarek aus dem Jahr 1994 auf und verbindet stilistische Klarheit und formale Strenge sakraler Musik der Renaissance mit kraftvoll expressiven Improvisationen. Meisterwerke vom Mittelalter bis zur Gegenwart kennzeichnen den dreitägigen Veranstaltungsreigen im Dominikanerkloster, der in grenzüberschreitender Partnerschaft mit dem renommierten „Concentus Moraviae“ gestaltet wird.

Helmut Koch, Bürgermeister von Retz: „Grenzüberschreitende Veranstaltungen sind eine Bereicherung für das kulturelle Leben in der Region. Die nachbarschaftliche Zusammenarbeit trägt gerade auf dem Kultursektor bereits Früchte!“

Das Gründungsmotiv des Festivals „Offene Grenzen“ und die damit verbundene Neu- und Wiederentdeckung eines gemeinsamen österreichisch-tschechischen Kulturraumes findet auch in dieser Saison, in der seit zwölf Jahren bestehenden Kooperation mit dem Internationalen Musikfestival im mährischen Znojmo, seinen Niederschlag. Der kulturelle Brückenschlag wird in diesem Sommer mit drei gemeinsamen Veranstaltungen im Rahmen der Festivalpartnerschaft Retz-Znojmo und mit vier vorangestellten Konzerten in der „Ouverture Spirituelle“ in Kooperation mit dem „Concentus Moraviae“ gefeiert. Helmut Koch, Bürgermeister von Retz: Wir zelebrieren damit die gelebte Städtepartnerschaft Retz – Znojmo erfolgreich seit Jahren!“

Eine Eintrittskarte für das Konzert am 4. Juni kostet 24 Euro;
Kinder, Studenten und Pensionisten zahlen 18 Euro.
Kartenvorverkauf und Informationen: Festival Retz, Hauptplatz 30, Tel. 02942/2223-52; www.festivalretz.at

Foto: zVg

 
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.