Bewerbung für die NÖ Landesausstellung 2021 auch Thema bei „Kremser Kamingesprächen spezial“ in Retz

LÄNDLICHER RAUM.BEWEGT: Unter diesem Motto laden die Volkskultur Niederösterreich und der Club Niederösterreich regelmäßig zu Veranstaltungen, um „über den Beitrag von engagierten Menschen, Querdenkern und Kulturschaffenden zur Entwicklung unserer Regionen und Gemeinden“ zu diskutieren.
Kürzlich machte man Station in Retz, um am Beispiel der Region Retzer Land dem Faktor der „Wegweiser“ nachzuspüren. Diskutiert wurde die Erfolgsgeschichte der Vorzeigeregion Retzer Land ebenso wie die Frage, „wohin deren Reise geht“. Es braucht jedenfalls Menschen wie den ersten Regionalmanager des Retzer Landes, Mag. Fritz Seidl, und seine Mitstreiter, “um eine Region zu bewegen und den Weg zu weisen“. Fakt ist, dass es auch im Retzer Land wieder Menschen braucht, die „die Glut weitertragen und das Feuer weiter entfachen“. Die Politik müsse aber auch die entsprechenden Rahmenbedingungen schaffen!
Eine einmalige Chance für die (weitere) Entwicklung der Region Retzer und Znaimer Land – die ja eine gemeinsame Geschichte verbindet – wäre jedenfalls die Austragung der NÖ Landesausstellung im Jahr 2021 gemeinsam mit Znaim. Darüber waren sich alle Diskutanten einig. Neben Landeshauptmann a.D. Dr. Erwin Pröll und Josef Wallenberger von der gleichnamigen Regionalberatung diskutierten die Obfrau der Kulturinitiative Sitzendorf/Schmida und Komponistin Johanna Doderer sowie der Retzer Tourismusobmann OSR Reinhold Griebler.
Durch den Abend führte Michael Battisti vom ORF Niederösterreich. Eine Zusammenfassung des Gespräches wird am 23. Mai ab 21 Uhr auf Radio Niederösterreich ausgestrahlt.

Foto: Hans Gschwindl

Von li nach re.: GF Josef Wallenberger, Johanna Doderer, Landeshauptmann a.D. Dr. Erwin Pröll, Tourismusobmann OSR Reinhold Griebler, Michael Battisti.

 

 
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.