Niederösterreich und Südmähren – Alte Verbindungen neu beleben

Fünf Retzer Land-Gemeinden, eine Nationalpark-Gemeinde und überregionale Verantwortliche geben ihre ersten Pläne zur Bewerbung für die Landesausstellung 2021 bekannt.

„Alte Verbindungen neu beleben“: Der Arbeitstitel für die Bewerbung zur Landesausstellung ergab sich bei einem Meeting des Vereins „Retz 2021“. Das Pressegespräch im Anschluss sollte eines vermitteln: Die Aufbruchsstimmung aller Mitglieder, die eine große Chance nutzen möchten. „Retz 2021“ will sich von den derzeitigen Mitbewerbern unterscheiden: mit grenzüberschreitender Kooperation und einem bürgernahen Entwicklungsprozess.

Aktuelles aus Retz Znojmo 2021

Infoabend zur Bewerbung NÖ Landesausstellung Retz – Znojmo 2021 am Do., 19. Mai 2016

Großer Info-Abend im ehemaligen Vereinshauskino (hinter der Stadtpfarrkirche, Pfarrgasse 9) rund um die Bewerbung von Retz und Znojmo für die NÖ Landesausstellung 2021. Was sind unsere Ziele und wie können wir sie erreichen? Wer steckt hinter dem neuen Verein? Wer leitet die Arbeitsgruppen? Was gibt’s zu tun? Und – wie stehen unsere Chancen? https://www.facebook.com/retz2021znojmo/ https://www.facebook.com/events/1740294879550341/ […]

 

Einreichungen Logowettbewerb – Danke für eure Ideen!

Wir sagen Danke für eure tollen Vorschläge! Stolze 11 Teilnehmer haben sich bei uns mit ihren Ideen gemeldet. Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Unseren Weg bis zur Landesausstellung wir durch das Logo von Andreas Hofer begleitet. Trotzdem wollen wir alle eingebrachten Vorschläge vor den Vorhang holen und werden sie sowohl bei unserer Auftaktveranstaltung am 19. Mai um […]

 

Schöne Schwestern: Retz – Znojmo

Zu Besuch bei Verwandten: Früher trennte Retz im Weinviertel und Znaim in Südmähren der Eiserne Vorhang, jetzt suchen die beiden Stadtgemeinden wieder gemeinsame Wege in die Zukunft. Als die Schwestern Venus und Serena Williams im Finale von Wimbledon aufeinander trafen, nörgelte das ehemalige Tennis-Ass Pam Shriver: „Die meisten Menschen können die beiden doch nicht einmal […]